Geistige Diarrhoe in Reinstform

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     etc., etc., usw., usf.
     Stellungskrieg (meine Meinung)
     Wünsche, Anträge, Beschwerden
     privates (sofern es euch was angeht)
     WTF?! Oo

* Letztes Feedback
   12.11.16 15:42
    autobinarysig101@gmx.com






Über

!!ACHTUNG!!

Lesen dieses Blogs auf eigene Gefahr.

Für jegliche Schädigungen der Psyche potenzieller Leser wird keine Verantwortung übernommen.

Lektüre nur empfohlen für Personen über 18 Jahren und solche, die den Verlust von Gehirnzellen auch verkraften können.

Alter: 25
aus: 8160 Weiz
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
Hab ich auch schon Metal gehört. Diese Musik wird mich mein ganzes Leben lang begleiten.

Wenn ich mal groß bin...:
? Oo
Also wenn ich jetzt noch weiter wachse brauch ich bald maßgeschneiderte Band-Shirts xD

In der Woche...:
spiele ich ca. 24 Stunden Gitarre ^^

Ich wünsche mir...:
mehr Intelligenz und selbstständiges Denken in der Allgemeinbevölkerung... Ich hab keine Lust auf Idiokratie :-/

Ich glaube...:
an das heilige Spaghettimonster :D

Ich liebe...:
Mary-Jane und Damian, meine beiden (derzeitigen) Gitarren <3

Man erkennt mich an...:
meinem Aussehen, meiner Musik, meiner Art zu reden... Naja, eben daran, dass ich ich bin ^^

Ich grüße...:
grundsätzlich nicht xD



Werbung



Blog

Antivolution? oder: Wie auch Dummheit überleben kann

Aus gegebenem Anlass, hier mal ein Beitrag, der mir ganz besonders am Herzen liegt:

Ich fass es mal zusammen unter den


TOP 4 DER GRUPPIERUNGEN, DIE ICH NICHT AUSSTEHEN KANN!!!


Platz 4: VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER

Egal ob 9/11, JFK oder die Mondlandung (ganz zu schweigen vom LHC, Planet X oder HAARP), diese Menschen haben wohl wirklich nichts besseres zu tun, als Schei*e zu labern.
Ich verstehs nicht: Wozu? Ist die Welt für diese Leute wirklich so uninteressant, dass sie solchen Hirngespinsten nachjagen müssen? Glauben die wirklich alles von dem Müll, den sie behaupten? Können sie vielleicht auch einfach nicht akzeptieren, dass schlimme Dinge manchmal eben passieren oder Wissenschaft nicht "das Böse" schlechthin ist?



Aber vor allem: WARUM sind die so UNVERBESSERLICH, selbst wenn man ihnen tausend rationale Erklärungen bietet, die ihre Theorien widerlegen? Die würden die Wahrheit ja nicht mal erkennen, wenn sie ihnen mit High-Heels auf die Füße tritt! Sind sie einfach zu blöd oder können sie bloß nicht damit leben, unrecht zu haben? Ich frag mich gerade ob es wissenschaftliche Studien zum Verhalten von VT'lern gibt... Am schlimmsten find ich da ja auch diese Weltuntergangs-Spinner. Hierzu aber für alle Interessierten ein echt empfehlenswerter Link, der alle Fragen zum Thema 2012 beantwortet: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php
Bitte sofort JEDEM unter die Nase drücken der irgendwelchen Schei* in dieser Richtung von sich gibt!

Platz 3:
ESOTERIKER

Meridiane, Energielinien, Orgon, Hellseherei, Astrolügie, Lichtnahrung oder weiß-der-Kukuck was noch alles. Leute, die an solche Dinge glauben haben
1: gewaltig einen an der Waffel
2: noch nie was von selbstständigem und kritischem Denken gehört und
3: echt null Ahnung von Naturwissenschaften.
Natürlich kommen sie gern mit dem Argument (bitte einen dümmlichen Tonfall vorstellen): "Beweis mir doch das Gegenteil"
Das das eine recht beschhhhhhhhheidene Aussage ist, haben sie wohl noch immer nicht verstanden. Die Beweislast hat immer der zu tragen, der auch die Behauptung aufstellt!
Blöd nur, dass Esos immer nur Dinge behaupten, die sich nicht belegen lassen können, weil sie totaler Schwachsinn sind ^^
Damit können sie ja aber leider nicht leben, darum ist man dann auch gleich mal der "pöhse Dogmatiker". Tja... so schauts aus...
Ich bin ein böser, unaufgeschlossener Besserwisser, weil ich nicht widerlegen kann, was Esos nicht beweisen können... Ja klar! Klingt echt logisch!


Platz 2:
HOMÖOPATHISCHE ÄRZTE 

Leute, die mich wirklich wütend machen, sind unter anderem solche, die Andere ernsthaft in Gefahr bringen. Und das ist bei Homöopathikern gar nicht mal so unwahrscheinlich.
Quizfrage: Wer hält seinen Arzt noch für voll, wenn der einem bei einer ernstzunehmenden Krankheit die Einnahme von Zuckerwürfeln verschreibt? Ah... Dachte ich mir schon...
Und wie schauts bei Globulis aus?
Es ist wirklich erschreckend... Da gibt es tatsächlich !!ÄRZTE!! die ihren Patienten im Brustton der Überzeugung "Medikamente" verschreiben, die keinerlei Wirkung haben!


Das einzige, was homöopathische Mittel von Placebos unterscheidet ist der Preis, denn Placebos sind wenigstens nicht so sauteuer -.-
Dieses Verhalten empfinde ich als hochgradig verachtenswert. Erstens verletzt der Arzt dadurch meiner Meinung nach seine Sorgfaltspflicht. Aber woher sollen die Leute denn wissen, dass homöopathische Mittel erstens wirkungslos sind und zweitens ECHTE Medizin nichts zu tun hat mit "bösen Chemiebomben"?
Zweitens ist es eine reine Geschäftemacherei, eine Abzocke erster Güte. Klar, wenn die Leute glauben, dass es hilft, sind sie auch bereit dafür zu zahlen, also warum nicht einfach Preise verlangen, die, selbst wenn Globulis wirken würden, viel zu hoch wären?
Drittens bringen Ärzte (aber auch oftmals Eltern ihre Kinder!) durch die bewusste "Behandlung" mit "Alternativmedizin" ihre Patienten in Gefahr. Wenn ich mir mal was schwerwiegendes einfangen sollte, dann hoff ich bloß, dass ich an einen Arzt gerate, der wenigstens Ahnung von seinem Job hat und mir keine Placebos verschreiben will...


Platz 1:
ERZ-KONSERVATIVE CHRISTEN

YAY!! Da sind sie endlich, meine Lieblinge!
Ne, aber jetzt mal ernsthaft: Solche Leute (siehe Papst, Pfarrer, den freundlichen Nachbarn mit der Taschen-Bibel) vereinen sämtliche weiter oben genannten Eigenschaften in sich und bringen sie auch noch zur Perfektion.
Da wären erstens mal der Glaube an ein nicht existentes höheres Wesen. Einbildung erster Güte sag ich dazu nur. Wozu brauchen diese Leute denn einen Gott um glücklich zu sein? Warum muss ich an ein homophobes, frauenfeindliches Arschloch und seinen Zombie-Sohn glauben, um ein guter Mensch zu sein?
Aber klar! Man muss daran glauben! Immerhin steht alles in "dem Buch der Bücher"! Also muss es doch stimmen! Es ist schon so alt, da muss was dran sein!
Würd mich ja interessieren, ob in 2000 Jahren die Menschen an Harry Potter glauben -.-

Naja, man muss der Kirche ja auch zugute halten, dass sie eine echt geniale Marketingstrategie betreibt.
Zuerst wird ein Gott postuliert. Dann wird erzählt, alle Menschen müssen nach ihrem Tod auf Ewig leiden wegen etwas, wofür sie gar nichts können. Daraufhin bietet man einen Ausweg aus diesem Dilemma, indem man behauptet, man selbst sei der einzige Weg, von der Sünde befreit zu werden. Und schon schwimmt man in Geld! Sollte ich vielleicht auch mal probieren... Wobei der Markt da ja leider schon ziemlich voll is :-/

Und ich hätt es fast vergessen: Evolution ist Blödsinn! Klar... Und die Schöpfungsgeschichte ist ja gleich so viel plausibler xD

Streng-gläubige Christen schaffen es tatsächlich Tag für Tag, die Augen vor der Realität zu verschließen. Die "Argumente" dieser Leute werden, wenn ich so darüber nachdenke, exakt von meiner Blog-Überschrift beschrieben, sie sind nämlich:
 
Geistiger Dünnschiss par excellence
Es ist, als ob sie den ganzen Tag mit den Fingern in den Ohren und laut "lalalala" singend durch die Gegend laufen würden.



Irgendwie fehlt mir gerade meine alte Religionslehrerin, mit der konnte man so richtig schön über solche Themen reden ^^




Naja, das waren sie, meine persönlichen Top 4 :-)


PS: Eigentlich wärens ja 5, weil ich hier die Hip-Hopper nicht erwähnt hab, aber DIE sind mir eh schon fast einen eigenen Eintrag wert ;-)

13.9.11 15:33


Aller Anfang braucht einen Anfang

Erster Eintrag... Was schreibt man da?
Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung.

Mir geht so einiges durch den Kopf, aber ist irgendwas davon es wirklich wert, hier darüber zu bloggen?

Immerhin ist das hier mein Blog. Der Ort, an dem ich meine Gedanken teilen kann, sofern sich auch wer findet der/die das hier überhaupt liest. Und wenn nicht, is es mir auch egal. Ich bin hier um über das zu schreiben, was mich bewegt, was mich berührt oder ich einfach nur interessant/cool/erwähnenswert/ beeindruckend/faszinierend/was-auch-immer finde.

Zumindest ist es das, was ich hier in Zukunft vor habe.

Ich bin kein Journalist.
Ich schreibe wie mir der Mund gewachsen ist und gebe nichts auf die stilistische Korrektheit meiner Beiträge. Wer meinen Stil nicht mag, muss ihn sich auch nicht antun.

Ich bin kein Wissenschaftler. 
Ich schreibe über meine eigenen Meinungen und Einstellungen, versuche nicht, objektiv zu sein, irgendetwas zu verifizieren oder zu falsifizieren, teile hier bloß meine Gedanken mit.

Ich bin
 kein Politiker.
Mich interessiert die Meinung Anderer über mich nicht. Wem meine Einträge nicht passen, wer nicht mit meiner Meinung klar kommt, der kann diese Seite gern wieder verlassen.


Ich zwinge niemanden hier mitzulesen. Wer es dennoch tun sollte, sollte sich auch im klaren darüber sein, dass ich nicht hier bin, um zu gefallen. Konstruktive Kritik wird bei mir niemals auf taube Ohren stoßen. Wünsche/Anregungen/Beschwerden werde ich mir immer anhören und auch nach Möglichkeit/Lust und Laune darauf eingehen.

Womit ich mich hier in Zukunft hauptsächlich befassen werde, ist mir selber auch noch nicht ganz klar. Es kann durchaus sein, dass ich einfach mal schreibe, was mir so durch den Kopf geht, darauf verweise, was ich auf anderen Seiten gelesen habe und meine Meinung dazu äußere, oder auch einfach nur aus Langeweile einen Post verfasse.
Ich weiß nur, dass mir sehr oft Gedanken durch den Kopf gehen, von denen ich mir denke, dass sie den einen oder anderen vielleicht interessieren könnten. Wenn ich hier auch nur einen einzigen Menschen erreiche, der mit meinen Einträgen was anfangen kann, dann bin ich schon glücklich. Denn das wäre dann immerhin schon einer mehr, als ich erreichen würde, wenn ich meine Gedanken für mich behielte.

Tja... Wer's bis hier her durchgehalten hat (Respekt! Ich bin mir nicht sicher, ob ich selbst die Nerven hätte, so einen Beitrag durchzulesen ^^) den möchte ich gern hier begrüßen. Besuch ist jederzeit willkommen (und erwünscht).

13.9.11 11:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung